„Spielen überwindet Grenzen!“ lautete das Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Weltspieltag am 28. Mai 2016. Damit wollten das Deutsche Kinderhilfswerk und seine Partner im „Bündnis Recht auf Spiel“ darauf aufmerksam machen, dass Spielen für Kinder eine große Bedeutung für kultur- und sprach übergreifende Kontakte und Freundschaften hat. So entstand in Barth auf dem Gelände der "Bertolt-Brecht-Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge" ein neuer Ort der Begegnung.

Der neue „Dschungelspielplatz“ bietet viel Raum für Phantasie. Eine lange Balancier - und Kletteranlage mit diversen Kletteraufgängen, einer Wackelbrücke, einem Liegenetz, einem Sandspiel, einer Rutschstange und einer Rutsche entstand für die älteren Kinder.
Die Jüngeren bekamen ein Spielhäuschen mit Sandspiel und eine breite Rutsche. Ornamente wie Palmenblätter mit Kokosnüssen an den Pfosten, geschnitzten Vögel, Kisten und Fässer untermalen das „Dschungelabenteuer“.

Eröffnet wurde der Spielplatz mit einer Darbietung des Jugendspielmannszuges des SV Motor Barth e.V., dem Bürgermeister und einem Vorstandsmitglied des Vereins WILLKOMMEN IN BARTH e.V..