Im Jahr 2007 bekamen wir die Anfrage für zwei Spielpunkte für die Innenstadt Gelsenkirchen. Wahrscheinlich sind die Architekten durch unsere Arbeiten in der Innenstadt von Heilbronn auf uns aufmerksam geworden. Zu gestalten waren der Bahnhofsvorplatz und der nahegelegene Preuteplatz. Die Gestaltung sollte Bezug nehmen auf den Gelsenkirchener Zoo „Zoom“ – ein wirklich hervorragender Zoo mit einem völlig neuen Konzept in der Haltung und Präsentation von Tieren.

Es waren ein beengter Spielraum und geringe Höhen im Entwurf zu beachten. Dem vorgeschlagenem Thema folgend haben wir uns bei der Gestaltung auf die Giraffe festgelegt, da diese, was die Weitsicht für solch ein Objekt betrifft, die besten Vorraussetzungen mitbringt – der lange Hals ist von Weitem gut sichtbar, der bespielbare kleine Rumpf eignet sich für geringe Fallhöhen.

So entstand 2008 der „Giraffenplatz“ auf dem Bahnhofsvorplatz als Kletterobjekt und Wegweiser für den Zoo. Sehr markant harmoniert die Struktur der Flächen der Giraffen mit den im Hintergrund stehenden Gründerzeitfassaden der Wohngebäude.